facebook

twitter

youtube

Workshop - Nervenpunkten in Kampfkunst- und Selbstverteidigung mit Rick Clark

Rick-Clark_2017

Am 29.09.2017 fanden Markus Koch, Hans Späck, Aline und Alexander Dreschel und Patric Kraft von der Abteilung Taekwondo des JCR ihren Weg in die Hardtwaldhalle des TV Seulberg zu dem Druckpunkte Workshop von Rick Clark.

Rick Clark, Gründer des AO Denkou Jitsu und der Organisation AO Denkou Kai, sowie Matthias Dülp vom KAMPFKUNST IGENSDORF im ASV Pettensiedel e.V. zeigten auch dieses Mal die Nutzung von Nervenpunkten in Kampfkunst- und Selbstverteidigung und die Anwendung von Techniken der Formen zur Selbstverteidigung.

Das Ansteuern von Nervendruckpunkten, sogenannte Meridiane, mit entsprechendem Druck machte dabei den Anfang. Dabei legte Rick Wert darauf, das es wichtig sei sein vermitteltes Wissen über die Grundsätze der praktische Anwendung auch noch nach dem Seminar zu vertiefen.

Das Ansteuern von Nervendruckpunkte, das Einschränken von Freiheitsgraden in den Handgelenken, das Ableiten der Techniken aus den Formen, den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und die Wirkung der einzelnen Schlag und Grifftechniken ergaben ein gutes Verständnis wie man mit verhältnismäßiger Kraft maximale Ziele erreichen kann.

Vor dem Lehrgang wurde erst einmal Speise und Trunk bei einem leckeren Italiener zu sich genommen um gestärkt in den Workshop zu gehen.

Ein toller Lehrgang, nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

 

Bewerte diesen Beitrag:
Glückwunsch zur bestandenen Erwachsenen Prüfung

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 17. Oktober 2017
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Taekwondo JCR Latest Blogs

Zum Seitenanfang